Spielbetrieb

Aktuelles (seit 19.11.-25.11.)

Beim Schnellschachturnier am 19. November nahmen 12 Schachspieler teil! Das ist neuer Rekord für dieses Jahr unter Corona-Bedingungen. Es gewann Andreas Lambert mit weißer Weste von 5 Punkten aus 5 Spielen vor Johann Sehmsdorf mit 3,5 Punkten. Den dritten Platz teilten sich mit 3 Punkten eine größere Gruppe von Spielern die auf 3 Punkte kamen: Arthur Schmidt, Manfred Derlich, Karlheinz Eßwein und Dieter Malditz.

 

In der 1. RLP Liga kam unsere 1. Mannschaft am 2. Spieltag etwas unerwartet zum ersten Punktgewinn. Der hoch favorisierte SC Heimbach-Weis 2 trat nur mit 5 statt 7 Spielern an und dadurch lagen wir direkt 2:0 in Führung. Am Ende retteten wir uns durch drei Remis an Brett 1 (Andreas Gypser gegen IM Boidman), Brett 2: Andreas Lambert gegen FM Dieter Puth und Brett 3: Karlheinz Eßwein gegen FM Roos zu einem 3,5:3,5. Die kampflosen Punkte steuerten Ujup Murseli und Hans Kelchner bei.

 

Die 3. Manschaft konnte am 2. Spieltag in der Bezirksklasse ihr Auswärtsspiel bei Frankenthal 6 klar mit 4,5:1,5 gewinnen. Alexander Larsch, Claus Petschick, Marc Motzer und Thomas Beyer gewannen ihre Partien. Jan Cerny steuerte das Unentschieden bei.

 

Die Seniorenmannschaft hat zum Auftakt der Seniorenliga Pfalz mit 3:1 gegen Speyer-Schwegenheim gewonnen. Hans Kelchner und Albert Hasselmeyer gewannen ihrer Partien, Karlheinz Eßwein und Claus Petschick spielten Remis.

 

Am 20. November 2021 fand auf den Tag genau 100 Jahre nach der Gründung des PSB in Neustadt an gleicher Stelle die Jubiläumsfeier des Pfälzischen Schachbundes statt. Das Präsdium des PSB hatte Vereinsvertreter der Gründungsmitglieder zu einem Schnellschach-Turnier eingeladen. Es wurden 5 Runden mit 10 min + 5 sec Inkrement gespielt. Unser Vorsitzender Dr. Andreas Gypser landete im Verfolgerfeld auf dem 7. Platz! Es gewann Roland Dübon vor Matthias Lang (Landau) und Andre Bold. Nach dem Turnier wurde in das Klubheim von Post Neustadt umgezogen und gemeinsam in geselliger Runde zu Abend gegessen.

 

 

Wochenende 12.-14.11. beim SK Ludwigshafen- Schnellschach am Freitag, 19.11. um 20.00 h

Schachtherapeut Manfred Herbold konnte am Freitag sein Publikum im Schachklub mit Partien und Fragestellungen zum Thema "Offene Linien" begeistern! Der nächste Termin im Januar (21. oder 28.) ist bereits in Planung.

 

Die 1. Mannschaft verlor ihr Nachhospiel in der 1. Rheinland-Pfalz Liga bei Aufsteiger und Ligafavorit Kaiserslautern am Ende doch noch klar mit 2,5.4,5 (siehe separater Bericht von Andreas Lambert).

 

Die 2. Mannschaft konnte in der 2 Pfalzliga-Ost auch ihren zweiten Mannschaftskamof gewinnen. Beim Mitabsteiger aus der vorigen Saison, Haßloch, gelang trotz Einsatz von Ersatzspielern ein 5: 3 Sieg. Wichtig war, dass mit Johannes Feldmann und Manfred Derlich zwei Passivspieler am Start waren, die zum Gesamterfolg Punkte beisteuerten!

 

Am Dienstag gehen wir mit den Kindern und Jugendlichen zum gemeinsamen Bowling ins Felix Bowling in Ludwigshafen. Am Freitag, 19.11. ab 20.00 h findet dann wieder ein Schnellturnier (Bedenkzeit: 10 min + 5 sec Inkrement, 5 Runden) statt! Gäste sind herzlich willkommen.

 

 

 

Schachtherapeut auf Visite beim SK Ludwigshafen 1912: Fr, 12.11. um 20.00 h

Hoher Besuch im Schachklub: Manfred Herbold, der bekannte und überaus populäre Schachtherapeut schaut am kommenden Freitag, 12.11. bei den 12ern vorbei und therapiert die geplagte Schachseele zum Thema "Offene Linien". Beginn ist um 20.00 h im Klubheim; Gäste ob aus anderen Vereinen oder einfach Schachinteressierte ohne Klub sind herzlichst willkommen.

Wer sich vorab nochmal updaten will: https://schachtherapeut.jimdofree.com. Dort findet man auch eine Liste der im Schachverlag des Schachtherapeuten erhältlichen Bücher.

Heute, 5. November 2021 um 20.00 h Monatsblitzturnier im Klubheim; nächsten Freitag, 12.11.: Schachtherapeut in the house

Am ersten Spieltag der Bezirksklasse gab es eine knappe Niederlage unserer 3. Mannschaft gegen Schifferstadt 3 mit 2,5:3,5. Die 1. Mannschaft tritt erst am 14.11. zum Nachholspiel der 1. RLP Liga in Kaiserslautern an!

 

In Heidelberg fand am vergangenen Wochenende ein großes Open statt. Aus unserem Klub nahmen Andreas Lambert (3,5/5), Patrick Heiser (3,5/6) und Arthur Schmidt (5/7) teil. Andreas Lambert hat einen ausführlichen Bericht auf der Klub Homepage erstellt.

 

Am Freitag, 5.11. steht wieder das Monatsblitzturnier um 20.00 h im Klubheim auf dem Programm. Nächste Woche dann ein echtes Highlight: Training mit dem Schachtherapeuten Manfred Herbold zum Thema "Offene Linien" am 12.11. 

Mit Schnellschach am 19.11. (5 Runden, Bedenkzeit 10 min + 5s pro Partie) und dem Besuch des Weihnachtsmarktes in Ludwigshafen am 26.11. bieten wir im November ein komplettes Programm an.

Für unsere Kinder und Jugendlichen findet das gemeinsame Bowling am Di, 16.11. und die Nikofeier am 7.Dezemberjeweils um 17.00 h statt.

3. Heidelberger Schachherbst

3. Heidelberger Schachherbst 2021 (29.10.-1.11)

Das Open wird nun schon zum 3.mal von Bernd’s ChessFactory ausgerichtet, es wurde gewohnt professionell durchgeführt.

Ursprünglich gab es eine Begrenzung auf 300 Teilnehmer. Es gab einen solchen Andrang daß die Begrenzung auf 350 erweitert wurde, und selbst danach gab es noch gut 50 Leute auf der Warteliste. Und hier wurden nur Spieler gezählt, die das Startgeld bereits überwiesen hatten ! Ich war zunächst auf der Warteliste und kam 3 Tage vor Turnierstart noch ins Feld.

Wie üblich fanden nur wenige Pfälzer den Weg über den Rhein. Von unserem Klub waren drei Spieler am Start. Andreas Lambert im A-Turnier, Arthur Schmidt und Patrick Haiser im B-Turnier.

Es spielten viele starke Jugendliche mit, und wie schon beim Linkes-gegen-Rechtes Rheinufer Turnier konnte man am Turnierende sehen daß bei vielen Spieler die Elozahl und tatsächliche Spielstärke nach Corono-Pause auseinanderklaffen. Im stark besetzen A-Turnier beispielsweise landete ein Spieler mit DWZ 2153 an erster Stelle und verwies die Titelträger auf die Plätze. Es waren auch in beiden Turnieren viele sehr junge Spieler am Start, besonders natürlich im B-Turnier.

Aufgrund der Größe und der Corona-Maßnahmen (alle maskiert abseits des Brettes) verlor ich ein wenig den Überblick und bekam gar nicht so richtig mit wie Arthur und Patrick gespielt haben, daher bringe ich hier nur die reinen Ergebnisse.

 

Hier die direkten Links zu chess-results :

A-Turnier : https://chess-results.com/tnr565075.aspx?lan=0&art=4

B-Turnier : https://chess-results.com/tnr565076.aspx?lan=0&art=4

 

B-Turnier

Ich denke beide Zwölfer können rein schachlich zufrieden sein, auch wenn Arthur Rating verloren hat. Er spielte in der Schlußrunde an Brett 3 und hätte bei einem Gewinn Chancen auf einen Geldpreis gehabt.

 

14) Schmidt Arthur, 5/7

78) Patrick Haiser, 3,5/7 (bzw. 3/6)

 

Patrick hat in einer Runde ein “Bye” genommen, d.h. er setzte aus und bekam dafür einen halben Punkt.

A-Turnier

Ich holte im A-Turnier 3,5/5. In den letzten beiden Runden setzte ich aus. Das war vor allem präventiv weil ich die Tage vorher merkte wie sich eine Erkältung (Schnupfen) in mir breitmachen wollte. Die Erkältungsviren konnten sich zum Glück nicht durchsetzen, im Nachhinein war ich vielleicht einfach zu vorsichtig. Noch vor zwei Jahren hätte ich in so einer Situation nicht mal darüber nachgedacht, zu pausieren.

Im Turnier war ich auch zu vorsichtig, ich gewann zwar zwei Partien, spielte aber drei Partien nur Unentschieden. Alle Partien waren gegen Rating-schwächere Gegner, eine der Remispartien war gegen einen Zwölfjährigen mit Elo 1396. Alles keine Katastrophe, aber so richtig zufrieden konnte ich nicht sein.

In den letzten beiden Runden bekommt man für das “Bye” keinen halben Punkt mehr, insofern war mein Endstand bei 3,5/7 und Platz 74.

 

Aktuelles + Freier Spielabend heute Fr, 29.10.2021

Die Mannschaftssaison hat wieder begonnen. In dieser Saison haben wir drei Mannschaften und eine Seniorenmannschaft gemeldet. Am ersten Spieltag in der 2. Pfalzliga-Ost gewann unsere 2. Mannschaft 6,5:1,5 gegen Frankenthal 4, die allerdings stark ersatzgeschwächt und mit nur sieben Spielern angetreten sind. Am kommenden Sonntag spielt dann unsere 3. Mannschaft um 10,00 h (ACHTUNG: am Wochenende ist die Zeitumstellung zur Winterzeit) zuhause gegen Schifferstadt 3 in der Bezirksklasse. Bei allen Mannschaftskämpfen gelten, wie auch am Klubabend, die 3G-Regeln-egal ob Spieler oder Zuschauer.

Heute abend, 29.Okotober 2021, bieten wir keine spezielle Veranstaltung im Klubheim an. Stattdessen ist freier Spielabend und die Gelegenheit zum Unterhalten, gemeinsamen Analysieren und Schachspielen! Im November geht es dann aber direkt weiter mit dem Monatsblitzturnier am 5.11., Training mit dem Schachtherapeuten Manfred Herbold zum Thema "Offene Linien" am 12.11. Schnellschach am 19.11. Am 26.11. wollen wir dann gemeinsam auf den Weihnachtsmarkt - vermutlich am Berliner Platz gehen.

Für unsere Kinder und Jugendlichen findet das gemeinsame Bowling am Di, 16.11. und die Nikofeier am 7.Dezemberjeweils um 17.00 h statt.

Ergebnis Schnellschachturnier 22. Oktober 2021

Am Schnellschachturnier nahmen dieses Mal neun Teilnehmer teil. Es gewann Andreas Gypser, der als Einziger auf 4 Punkte kam. Den 2. bis 5. Platz teilen sich Andreas Lambert, Karlheinz Esswein, Dr. Christof Johann und Reiner Junker.

 

 

Schnellschach 20 Oktober 2021

Rangliste:  Stand nach der 5. Runde 
RangTeilnehmerTitelTWZAtVerein/OrtLandSRVPunkteBuchhSoBerg
1. Gypser,Andreas,Dr 2143 SK Ludwigshafen GER 4 0 1 4.0 12.0 8.50
2. Lambert,Andreas 2118 SK Ludwigshafen GER 3 1 1 3.5 14.0 8.25
3. Esswein,Karlheinz 2037 SK Ludwigshafen GER 3 1 1 3.5 13.0 8.00
4. Johann,Christof,D 2113 SK Frankenthal GER 3 1 1 3.5 13.0 7.75
5. Junker,Reiner 2238 SK Ludwigshafen GER 3 1 1 3.5 12.0 6.25
6. Larsch,Alexander 1812 SK Ludwigshafen GER 2 0 3 2.0 12.5 2.50
7. Beyer,Thomas 1394 SK Ludwigshafen GER 2 0 3 2.0 11.5 3.00
8. Malditz,Dieter 1882 SK Ludwigshafen GER 2 0 3 2.0 10.0 1.00
9. Köbsel,Martin 1341 SK Ludwigshafen GER 1 0 4 1.0 14.0 2.00
.