Spielbetrieb

Himmelfahrtsopen DWZ - offiziell

Die offizielle Auswertung des Himmelfahrtsopens ist mittlerweile verfügbar. Also hier die richtigen Zahlen :

 

https://www.schachbund.de/turnier/B922-800-LHA.html

https://www.schachbund.de/turnier/B922-800-LHB.html

https://www.schachbund.de/turnier/B922-800-LHC.html

 

Bei den Schachbundseiten empfiehlt sich ein guter Ad-Blocker, außer man erfreut sich an automatisch abspielenden Werbevideos.

 

Spielername ZPSDWZ altErg.WeELstg.NiveauDWZ neu+/-
Heringer,Niklas 83201-1161 5½/10 0 1253 1252 1237 -    1
Köbsel,Martin 83201-0131 1391 -  44 3½/7 5,086 19 1178 1174 1342 -  45 -49
Menold,Maxim 83201-1153 1169 -    1 4/7 3,136 5 1275 1202 1227 -    2 +58
Lambert,Andreas 83201-0147 2148 -191 3½/7 5,006 30  1967 1971 2115 -192 -33

2. Ludwigshafener Himmelfahrtsopen

Zum zweiten mal fand im Maudacher Julius-Hetterich Saal das Ludwigshafener Himmelfahrtsopen statt.

Im C-Turnier spielten Maxim Menold (4/7), Niklas Heringer (3,5/7) und Martin Köbsel (3,5/7) mit. Maxim startete mit 4/5 und spielt in Runde 6 am Spitzenbrett. Ein gutes Ergebnis für unsere Jugendspieler.

Ich (Andreas Lambert) spielte im A-Turnier und holte auch 3,5/7. Nicht so toll, und ein deutlicher DWZ- und Eloverlust. Aber zumindest nicht so dramatisch wie im letzten Jahr.

Das Turnier verlief von der Organisation her genauso glatt wie im letzten Jahr. Wenn ich richtig gezählt habe, waren auch wieder exakt 80 Teilnehmer.

 

http://ludwigshafener-himmelfahrtsopen.de/

 

Gruppe A: http://chess-results.com/tnr408458.aspx?lan=0&art=1&rd=7

Gruppe B: http://chess-results.com/tnr408456.aspx?lan=0&art=1&rd=7

Gruppe C: http://chess-results.com/tnr408455.aspx?lan=0&art=1&rd=7

12er beim Himmelfahrtsblitz in Schifferstadt

Am gestrigen Vatertag fanden sich 26 Vierer-Mannschaften zum traditionallen 48. Mannschaftsblitz in Schifferstadt ein. Die 12er waren mit einer Mannschaft vertreten und kamen am Ende unter die Top 10 und auf dem 8. Platz ein. Überragend die Leistung von Richard Muckle an Brett 2, der 2. in der Brettwertung mit 21 Punkten aus 25 Partien wurde. Ujup Murseli am 4. Brett holte ebenfalls starke 18 /25.  Wolfgang Vohmann blieb mit 15/ 25 ebenfalls deutlich über 50%. Am Brett 1 hatte Andreas Gypser mit den Spitzenspielern aus allen Oberliga- und anderen Spitzenmannschaften der Region zu kämpfen und konnte sich mit knapp 50% behaupten.

Das Turnier war sehr anstrengend, es gab aber wie immer hervorragende Verpflegung und am Ende den Schifferstädter Gruß (ein Bund Rettiche) für jeden Spieler! Hat wieder Spass gemacht!

Unsere Senioren stehen im Finale der SBRP-Seniorenmannschaft gegen Heimbach/ Weis

Im Halbfinale der diesjährigen SBRp Seniorenmeisterschaft auf Rheinland-Pfalz-Ebene gewann unsere 1. Mannschaft 3:1 in Landskrone. Reiner Junker debütierte dabei an Brett 1 und konnte direkt einen Sieg beis´teuern,´ebenso wie Karlheinz Eßwein und Karl-Heinz Böhler. Lediglich Hans Kelchner musste sich dieses mal geschlagen geben. Das Finale findet am Sonntag, 23. Juni bei uns im Klubheim statt. Gegner sind die ewigen Rivalen aus Heimbach Weis, die mit den IMs Boidmann und Kertzesz und dem starken FM Thomas Roos  nicht zu unterschätzen sind. Die Senioren freuen sich sicher über zahlreichen Besuch von Kibitzen.

Klubzeitung Nr. 71- Beiträge gesucht

Für unsere Klubzeitung Nr. 71, die dieses Jahr im Juli erscheinen soll, suchen wir noch Beiträge- gerne eigene Partien, literarische Ergüsse, schöne Kombinationen, etc.. Der Redaktionsschluss ist am 16. Juni um 23.59 h.

Neun Zwölfer beim Grenke-Open – Ergebnisse durchwachsen

Über die Ostertage fand Europas größtes Schachturnier in Karlsruhe statt. Neben den „Chess Classics“, bei denen es Jungstar Vincent Keymer in den ersten drei Runden mit Carlsen, Anand und Caruana zu tun bekam, gab es ein A-Turnier (DWZ/ELO über 1900 mit 904 Teilnehmern), ein B-Turnier (DWZ/ELO unter 2000 mit 797 Teilnehmern) und ein C-Turnier (ohne DWZ oder unter 1400 mit 130 Teilnehmern). In allen drei Gruppen werden neun Runden gespielt. Alle turnierrelevanten Informationen finden Sie unter www.grenkechessopen.de.

Vom SK LU 1912 waren 9 Mitglieder am Start, sechs im A-Turnier und 3 in der B-Gruppe.

Am besten schnitt erwartungsgemäß IM Nderim Saraci mit 5,5 Punkten auf Platz 225 ab. Bemerkenswert hier, dass er nur eine Niederlage einstecken musste. Stefan Erdmann erreichte solide 4,5 Punkte und Richard Muckle kann mit 4 Punkten ebenfalls zufrieden sein. Horst Zielenski startete zäh ins Turnier, kam dann aber noch auf 3,5 Punkte, während sich Karlheinz Esswein mit 2,5 Zählern zufriedengeben musste. Sehr viel besser als das Ergebnis von 1 aus 8 kann natürlich Klubmeister und Pokalsieger Yannick Kemper spielen. Er fand leider nie zu seinem Spiel und wird wieder deutlich erfreulichere Schachtage erleben.

In der B-Gruppe erspielte sich Ujup Murseli 5,5 Punkte. Marc Motzer und Ralf Kissel kamen auf 4 Punkte. Alle drei Ergebnisse lagen im Bereich des Erwartbaren. Schade bei Marc und Ralf allerdings die recht hohe Anzahl von 4 Remisen, davon jeweils drei aus deutlich(st) besserer Stellung.

Trotz der Teilnehmerzahl von 1992 waren die Spielbedingungen erneut exzellent und das „Grenke-Open“ über Ostern ein absolutes Highlight.

Werner Ullrich verstorben! Beisetzung am Mittwoch, 10. April

Am vergangenen Donnerstag 04. April ist unser langjähriges Mitglied Werner Ullrich verstorben! Die Beisetzung findet am Mittwoch 10.April auf dem Friedhof in Friesenheim statt.

.