Spielbetrieb

SK Ludwigshafen im Internet: Woche vom 30. März bis 3. April

Dienstag, 31.03.2020; 17.15 h: Simultan für Kinder und Jugendliche mit Werner_von_Basil2

Dienstag, 31.03.2020; 20.00 h: Offenes Schnellschach-Turnier: 15 min pro Spieler ohne Inkrement

Dienstag, 31.03.2020; 17.15 h: Simultan für Kinder und Jugendliche mit Werner_von_Basil2

Freitag, 03.04.2020; 20:00 h: Monatsblitzturnier SK Ludwigshafen: 5 min pro Spieler ohne Inkrement

 

Alle Veranstaltungen finden auf lichess.org statt im Team "SK 1912 Ludwigshafen". Dazu muss man Mitglied im Team sein, daher vorher bitte dem Team beitreten! Der Teamleiter muss den Antrag genehmigen und dann geht es los. Also am besten nicht auf die letzte Minute, damit es keine unnötige Hektik gibt.

Internet Schach am Freitag, 27.03.2020

Am Dienstag haben wir mal ausprobiert, was auf Lichess und mit Skype so geht für einen Schachklub. Am morgigen Freitag, 27. März wollen wir verschiedene Angebote machen: um 17.15 h treffen sich alle Interessierten und da sind insbesondere die Kunder und Jugendlichen aufgerufen auf dem Lichess Server im Team Raum "Sk 1912 Ludwigshafen". Wer noch nicht Mitglied dort ist, stellt den Request auf dem Server und wir lassen ihn rein. Wichtig: Ihr braucht einen User auf lichess.org, der ist sogar kostenfrei! Unser 1. Vorsitzender spielt dann Simltan gegen alle anwesenden Interessierten! Ab 20.00 h wollen wir dann ein Blitzturnier austragen; Bedenkzeit 5 min ohne Inkrement, die Partien werden auf dem Server gewertet. Je nach Teilnehmerzahl spielen wir Rundensystem oder Schweizer System. das Turnier sollte nicht länger als bis 22 h dauern. Es kann jeder mitmachen, der am Freitag um 20.00 h im Team Raum Ludwigshafen anwesend ist.

Für unsere Jugendlichen bietet Yannick Kemper am Freitag, 27.03. um 19.30 h schon ein Training via Skype an. Dafür braucht Ihr einen Skype Account, bitte sendet ihn mir per Email (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), damit wir ihn dann hinzufügen können.

 

Und für alle, die morgen nicht können oder technisch noch nicht soweit sind- es geht weiter am kommenden Dienstag!

Blog gegen schachliche Langeweile wegen Corona (6)

Fangen wir heute mal mit der Auflösung der Aufgabe von gestern an:

Derlich 01Die Stellung ist aus der Partie Manfred Derlich- Andreas Gypser, Klubmeisterschaft 2020. Schwarz am Zug gewinnt mit 1. ... Txd1 2. Dxd1 Dxe6! Ein überraschender Schlag gegen den vorgerückten Bauern. Immer hin hängen jetzt die Dame auf e6 und der Turm auf d8. Wenn der Bauer die Dame nimmt, fällt die Dame auf d1 durch den Turm und dann zieht der Bauer auf b1 ein.  Falls 2. Lxd8 kommt Dxe4 und die Umwandlung des b-Bauern in eine Dame ist nicht zu verhindern, Schwarz gewinnt. In der Partie geschah 2. Db1, aber nach 2. ... Db6+ 3. Kh1 Tc8 sind TC1 und die Umwandlung des b-Bauern auch nicht mehr lange zu verhindern.

Bei der gestrigen 3. Vorrunde der Deutschen  Internetmeisterschaft nahmen 337 Schachspieler teil, das waren nochmal sechzig mehr als beim 2. Turnier. Die 12er waren wieder mit drei Spielern vertreten. Bastian Küver kam auf 3.5 Punkte und Yannick Kemper auf 4.0 Punkte. Ich selber landete wieder bei 6 Punkten aus neun Partien. Dieses Mal lief es allerdings für mich ein bisschen anders als beim Turnier vorher. In der 2. Runde spielte ich gegen den Nationalspieler GM Daniel Friedman, der real so 2600+ auf die Waage bringt und bei Chessbase 2937 im Blitzschach. In der Eröffnung spielte er mit Schwarz recht unkonventionelles Zeug mit c6 und g6 und dann erst Sf6 und dann wieder nach g8. zurück, na ja, ich stand dann bis zum 30. Zug sehr passabel, aber dann habe ich eben doch was eingestellt und aus war es dann sehr schnell. In der dritten Runde gab es dann einen kampflosen Sieg weil der Gegner Netzprobleme hatte und in Runde 4 dann eine knappe uind unnötige Niederlage gegen einen FM im Turmendspiel. Runde 5 dann nochmal einen Sieg, aber in Runde 6 dann eine so was von unnötige Niederlage.

Afrii i

In obiger Stellung spielte der Gegner 1. b3 und nach cxb3 überraschend 2. La3 mit Spiess auf Dame e7 und Turm f8. Jetzt geht aber .. b2 und es müsste Lxb2 folgen und dann zieht Schwarz Dame oder Turm weg und der Spiess hat sich erledigt.

Afrii i - Werner von Basil 12b2

Stattdessen kam Lxe7 aber nach bxa1(D) ist es unfassbar, wie man diese +6 Stellung tatsächlich noch verlieren kann mit Schwarz... . Blitzschach eben.... .

Afrii i - Werner von Basil 13bxa1D

Jetzt mussten drei Punkte am Stück her um, noch die sechs Punkte möglich zu machen und das gelang tatsächlich. In der letzten Runde entstand folgende Stellung, in der Schwarz am Zug gewinnt- Auflösung dann morgen.

Christophs - Werner von Basil 25.h4

 

Schach im Internet bei den 12ern während der nächsten Wochen

Hallo liebe Schachfreunde,

in den kommenden Wochen soll der Spielbetrieb nicht vollständig einschlafen, sondern wir wollen Angebote über das Interznet machen.

Auf Lichess.org haben wir einen Raum für den SK Ludiwgshafen 1912 eingerichtet. Ihr braucht dafür einen Lichess account und müsst Euch für den Raum registrieren. Wir setzen das jetzt langsam auf und am Di abend ab 19 h wollen wir uns zum ersten Mal dort virtuell treffen. Wir bitten um Nachsicht, wenn nicht alles sofort perfekt funktioniert, für uns ist das auch alles neu.

Für die Kinder und Jugendlichen wollen wir per Skype ein Training anbieten. Das bauen wir nächste Woche erstmal in einem Pilotversuch auf und bieten es dann ggf. breiter an. Wenn es super klappt, erweitern wir es ggf. sogar zu einem Angebot für die Erwachsenen!

Also bleibt am Ball und wir hoffen auf Euer Interesse auch an digitalen Angeboten.

Blog gegen schachliche Langeweile wegen Corona (5)

Jetzt ist die erste Woche im Homeoffice rum und ich habe mich langsam auf den neuen Tagesablauf eingestellt. Weniger Aktivitäten am Abend, keine Fahrzeit mehr zur Arbeit, dafür aber auch keinerlei Shopping mehr aber mehr Zeit abends zum Schachspielen im Internet. Da man jetzt mehr zuhause hockt, hat das Thema mangelnde Bewegung natürlich auch an Bedeutung zugenommen, ich selber fahre jetzt zweimal am Tag mit dem Fahrrad durch die Gegend für jeweils ca. 45 min. Immerhin etwas.. .

Heute abend ab 20.00 h findet die 3. Vorrunde der Deutschen Internetmeisterschaft statt, die ich ja bereits zur Genüge angepriesen habe. Schauen wir mal, wie das heute läuft, Werner_von_Basil freut sich auf Euch.

Auf Lichess.org haben wir jetzt einen eigenen Raum aufgemacht. Ihr braucht als erstes Mal einen Lichess Account. Also App runterladen oder per Internetbrowser einloggen, das kriegt ihr hin. Den Raum haben wir unter "Gemeinschaft" - "Teams" angelegt. Findet ihr, wenn Ihr nach "Ludwigshafen" sucht: Sk 1912 Ludwigshafen. Dann müsst ihr Euch für den Raum registrieren. Das habe ich über die Android App nicht hinbekommen, aber übers Internet auf lichess.org dann schon. Die Bestätigung dass Ihr zugelassen seid, erfolgt über den Besitzer des Raums- der ist Yannick (Avagar). Ab Dienstag um 19 h machen wir den Raum auf- wer Lust hat, kann dann ja mal zum Spielen vorbeischauen. Beim ersten Mal klappt vielleicht noch nicht Alles, aber wir lernen und entwickeln es weiter! Es wäre super, wenn wir auch die "echten" Namen der in unserem Raum registrierten kennen würden, also schickt mir doch auch eine Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ; sagt mir auch einfach, ob der Name geheim bleiben soll oder ob wir ihn auch in eine Liste aufnehmen und verteilen dürfen. Danke!

 Und jetzt noch eine kleine Schachaufgabe: Wie gewinnt Schwarz am Zug? Lösung im nächsten Blog.

 

Derlich 01

 

Blog gegen schachliche Langeweile wegen Corona (4)

Gerade besuche ich die Chessbase Seite und darf lesen, dass ich mich mit Platz 42 in der Vorrunde für die Zwischenrunde der Deutschen Internetmeisterschaft am 28.3.qualifiziert habe. Das ist ja mal eine echte Gourmet-Nachricht in diesen Zeiten!
Am morgigen Samstag und am kommenden Montag besteht jeweils um 20.00 h nochmal die Möglichzeit, sich bei zwei weiteren Vorrundenturnieren zu qualifizieren- meine Fausregel: 6 Punkte reichen sicher, bei 5.5 Punkten brqucht man eine gute Buchholzwertung.
Ihr braucht einen playchess Account und eine Premiummitgliedschaft- das heisst im Prinzip: das Startgeld beträgt 5 Euro.
 
Internet schach boomt jetzt ja gerade, auf Lichess sind zur Zeit ca. 60.000 Spieler online, üblicherweise trifft man ca. 40.000 an. Auch wir planen, ab kommender Woche Trainingsaktivitäten ins Internet zu verlagern und so die Zeit zu überbrücken, bis wir wieder unseren Spielabend im Klubheim abhalten können. Wir wollen auf Lichess (lichess.org) einen eigenen Raum für den Klub eröffnen und dort können wir uns dann virtuell treffen, chatten, Schach spielen oder auch Training abhalten. Am Dienstag und dann am Freitag soll es losgehen und wir sind gerade in den Vorbereitungen. Details werden dann noch bekannt gegeben. Die Accounts auf Lichess kann man sich kostenfrei einrichten, so dass auch jeder, der einen Internetzugang hat, mitmachen kann.
 
Beim Kandidatenturnier in Jekaterinburg sind jetzt drei Runden gespielt. Mein Favorit- der Ding (Liren) hat direkt mal die ersten beiden Runden verloren und war Letzter. Hat aber dann in Runde 3 Fabiano Caruana umgehauen. Vielleicht kann das ja doch noch was werden. In der nächsten Runde, die am Samstag ausgetragen wird, wartet dann Anish Giiri auf den Ding (Liren). In Führung sind nach drei Runden Wang Hao, Maxim Vachier-Lagrave und Jan Nepomniachtchi mit 2 aus 3.

Blog gegen schachliche Langeweile wegen Corona(3)

Gestern abend fand um 20.00 h die 2. Vorrunde zur Deutschen Internetmeisterschaft statt. Mit 272 Spielern fand sich ein illustres und nicht nur zahlenmäßig starkes Feld zusammen mit einigen Grossmeistern und Internationalen Meistern. Ich erwischte einen guten Tag und kam am Ende auf Platz 42 mit 6 Punkten aus 9 Partien ein. Ich spielte gegen vier FM, gewann davon gegen zwei und machte zwei Partien remis. Also alles in allem sehr, sehr schön; Kollege Yannick Kemper holte 4,5 aus 9 und Bastian Küvers Ergebnis melden wir später nach. Am kommenden Samstag geht es wieder um 20.00 h in die 3. Vorrunde, aufgrund der aktuellen Situation gibt es ja wahrscheinlich nur wenig Besseres zu tun... .

 

Der eine oder andere geneigte Leser mag den Avatar "Werner von Basil" aus dem vorigen Blog  gegoogelt haben; es ist die Hauptfigur in Stefan Zweigs "Schachnovelle", einer Pflichtlektüre für jeden Schachspieler! Womit dann dieses Rätsel bereits gelöst ist! "Werner" wird dann aber sicherlich auch in dem bereits für kommendes Jahr angekündigten Erstlingswerk "Tafkark spielt Sch(w)ach" als Sidekick vorkommen. Die Namensgebung Tafkark sorgte seit der Ankündigung in der Klubzeitung bereits für Irritationen, Spekulationen, usw. - offensichtlich weil der Name ein Kunstname ohne tiefere Bedeutung ist- man will ja nun wirklich niemandem zu nahe treten. Glaubt der eine oder andere sich doch wiederzuerkennen, spekuliert über verborgene Anagramme usw.- nein, es bleibt diesmal jetzt aber wirklich harmlos und unschuldig.

 

Seit heute findet in Jekaterinenburg das Kandidatenturnier statt, bei dem acht Weltklassespieler den nächsten Herausforderer von Magnus Carlsen ermitteln. Ich bin mal gespannt, ob in dieser ansonsten sportarmen Zeit jetzt dem Schach ein größeres Publikum in den Sportrubriken im Internet gewidmet wird. Zum Auftakt gab es direkt mal zwei entschiedene Partien und somit führen jetzt erstmal Wang Hao und Nepomiatchi das Feld an. Wobei ich trotzdem auf den Ding (Liren) als Turniersieger setze, obwohl er heute direkt mal verloren hat.. .

.