Spielbetrieb

Boeblingen 2013 - A-Turnier

Böblingen, das heisst 5 Tage schlafen, essen, Schach spielen und das alles in einem 4-Sterne Hotel zu Spezial-Konditionen (z.B.: Übernachtung + Frühstück 50 Euro, 1 grosse Flasche Wasser 1,00). Kurzgesagt : Ein Schachspielerparadis. Anstrengend ist es allerdings schon, 9 Runden in 5 Tagen zu absolvieren, was auch die geringe Zahl von Seniorenspielern erklärt.
Unser Abschneiden hat Ralf schon in seinen Artikeln zusammengefasst, ich ergänze noch ein paar Links und berichte dann über das A-Turnier und mein dortiges Abschneiden.

Infos und Website

Hier gibt es alle Infos zu den drei Opens, DWZ + Elo-Auswertungen, diverse Tabellen : http://www.boeblinger-open.de/reiner_bbopen/open2013/index.html

In den Fortschrittstabellen kann man den Turnierverlauf gut nachvollziehen, beispielsweise sieht man hier sehr schön, wie Richard das C-Turnier gewonnen hat : http://www.boeblinger-open.de/reiner_bbopen/open2013/TabellenC/bbop2013C-Fort-R9.html
Bei Punktgleichheit zählt der Elo-Schnitt der Gegner als Tie-Break.

A-Turnier : Verlauf an der Spitze

Im A-Turnier hatten die Elo-Favoriten so ihre Schwierigkeiten. Gewonnen hat am Ende mit GM Gavrilov die Nummer 5 der Setzliste. Der Rating-Favorit Burmakin (Elo 2585) trug einen ausgeprägt technischen Stil vor und spielte 4 mal Remis. So landete er mit 7 Punkten nur auf Platz 3, zusammen mit GM Starostits und dem stark aufspielenden Münchner IM Fedorovsky (Elo 2388). Platz 5 ging an den Mutterstätter Simon Commercon, der in der letzten Runde GM Milov durch hartnäckige Verteidigung zum Überziehen provozieren konnte.

Mein Turnier

Ich bin erfolgreich gestartet und konnte mich in der ersten Turnierhälfte an den vorderen Brettern behaupten. In der zweiten Hälfte lies ich dann etwas nach, konnte aber insgesamt ein paar Elo und DWZ-Punkte einsacken. Hier die Rundenberichte mit ein paar Partiefragmenten.

 

1.Runde Dominik Klaus, DWZ 1938

Ein Pflichtpunkt, zumindest wenn man nach den Wertungszahlen geht. Mit 14.Sd5 drohte ich die Gabel auf e7. Mein Gegner wollte den Springer nicht tauschen, weil sich dann die c-Linie für meine Türme geöffnet hätte. Er deckte also das Schach auf e7 mit Te8. Dabei hatte er allerdings eine Kleinigkeit übersehen.

 

 

2. Runde : FM Uwe Kersten, DWZ 2235

Ich hatte im Mittelspiel etwas den Faden verloren und fand mich in einem verlorenen Endspiel mit Minusbauer wieder, mit einer schwachen Hoffnung auf ein Remis durch ungleichfarbige Läufer. Tatsächlich ging die Partie - auch bedingt durch die gegnerische Zeitnot - Remis aus, jedoch übersahen wir beide eine taktische Finesse.

3. Runde : FM Christof Schild, DWZ 2344

Meine beste Partie. In der Eröffnung konnte ich mir die überlegene Leichtfigur verschaffen, und diesen Vorteil gegen den technisch starken Freiburger FM zum Sieg verdichten. Die Partie an sich ist allerdings eine etwas trockene Angelegenheit. Schild hatte ein rabenschwarzes Turnier. In der ersten Runde spielte er nur Remis, und nach der Niederlage gegen mich verlor er gleich noch die nächste Partie.

4. Runde : IM Ulrich Schulze, DWZ 2241

Ulrich Schulze brachte in einer bekannten Theoriestellung ein positionelles Figurenopfer für drei Bauern. Ich reagierte präzise und erreichte eine ausgeglichene Stellung, worauf mein Gegner unter dem Gesichtspunkt der Kräfteeinteilung (Doppelrunden) remis anbot.

5. Runde : IM Ana Matnadze DWZ 2393

Die georgische Spanierin war eine Nummer zu gross für mich. Leider ist das die einzige Partie, die ihren Weg in die bekannten Datenbanken finden wird. Also hier ist das gute Stück, das für mich die dunkle Phase des Turniers einleitete.

6. Runde : Roland Schmid, DWZ 2240

Im 14.Zug pflanzte mir Schmid einen Springer auf d3 ein, der bis zum Ende der Partie dort verbleiben sollte. Allerdings entwickelte er sich mehr und mehr zum Sorgenkind. In der Stellung unten kann Weiss mit 26.Se1 einen Bauern gewinnen, die schwarze Kompensation wäre nicht so stark wie ich es erwartet hatte. Da ich jedoch die ganze Partie über schon in der Defensive war, wählte ich eine forciertere Fortsetzung, die zum Dauerschach führen sollte.

7. Runde : IM Zoran Novoselski, Elo 2381

Obwohl mich Novoselski in der Eröffnung überraschte, konnte ich mit Schwarz ein ausgeglichenes Endspiel erreichen. Hier gelang es Novoselski, mich langsam aber sicher zu überspielen. Auch im Nachhinein ist mir nicht so recht klar, was da schief lief. Vielleicht war das Endspiel ja doch nicht so ausgeglichen ...

8.Runde : Jakob Schuhmacher, DWZ 2019

Nun lag ich wieder bei 50% und bekam zum Ende noch einen Jugendlichen zugelost. Wir spielten eine Bogo-Indische Partie, wobei ich das Pech hatte, das Schuhmacher diese Eröffnung selbst im Repertoire führt. Mein Gegner nutze eine ungenaue Zugfolge meinerseits um am Königsflügel eine gefährliche Initiative zu entwickeln. Es entstand die folgende Stellung, in der wir beide glaubten, Schwarz könne nicht auf e4 nehmen, weil nach Th2 dann Dh8 mit Gewinn des ungedeckten Ta8 droht.

9.Runde : Tobias Schmidt, DWZ 1955

Nach dem U16-Spieler der vorherigen Runde bekam ich es nun mit einem U14-Spieler zu tun. Die Eröffnung endete wie meistens mit leichtem Vorteil für meinen Gegner, der allerdings zumindest bezüglich der Bauernstruktur Zugeständnisse gemacht hatte. Das Remisangebot nahm ich an, so dass ich das Turnier mit 50% abschloss.

 

5 Zwölfer beim Open in Böblingen: Gelungene Aktion

Beim bereits 30. Open in Böblingen vom 26. bis 30. Dezember waren 5 Zwölfer dabei. In der A-Gruppe spielte Andreas Lambert. In der B-Gruppe (bis Wertungszahl 2000) waren Julius Muckle, Reinhardt Fischer und Ralf Kissel dabei. In der C-Gruppe trat Richard Muckle an.

Andreas, Reinhardt und Ralf waren zu sehr günstigen Konditionen im Mercure-Hotel untergebracht (gleichzeitig Spiellokal), während die Mucklezwillinge von ihrem Vater morgens nach Böblingen und abends wieder zurück gefahren wurden.

Es wurden 9 Runden gespielt und das Ergebnis war kollektiv sehr erfreulich. Richard konnte gleich 203 (!!) DWZ-Punkte gut machen und die C-Gruppe gewinnen (er war an 17 gesetzt – siehe Sonderbericht).

In der A-Gruppe spielte Andreas Lambert sehr stark, gewann unter anderem gegen FM Schild und erreichte Schwarzremisen gegen FM Kersten und IM Schulz. Mit 4,5 Punkten gewann er 28 Punkte dazu.

In der B-Gruppe erreichte Julius Muckle 6 aus 9 und konnte so 11 Punkte auf sein Habenkonto schreiben. Tragisch allerdings, dass er in Runde 7, bis dahin noch ungeschlagen, im 39. Zug in Gewinnstellung die Zeit überschritt. Sonst hätte er ganz oben mitspielen können. Reinhardt spielte sehr kreatives Schach und erreichte nach längerer Turnierpause mit 4,5 Punkte solide 50 Prozent.

Ralf Kissel war leider wieder mal achterbahnmäßig unterwegs, was mit 3,5 Punkten zu einem Verlust von 40 Punkten führte. Zwei sehr schlechten Leistungen gegen schlagbare Gegner standen dabei auch drei schöne Weißpartien gegenüber. Nach einem Fehlstart mit 0 aus 3 (unter anderem ließ ich in schlechterer Stellung eine Stellungswiederholung aus und lehnte in nur scheinbar besserer Stellung mit zwei Mehrbauern ein Remis ab) ging es nur noch um Schadensbegrenzung, was immerhin gelang.

Organisation und Spielbedingungen waren optimal und das Turnier ist daher sehr zu empfehlen.

Zwölfer erfolgreich beim Schlossfest-Simultan in Mannheim

Am Samstag, 7. September fand im Schloss in Mannheim ein Simultanturnier statt. IM Prof. Christian Mann spielte gegen zehn Gegner, darunter Manfred Derlich. Manfred gelang ein Remis- nach hartem Kampf konnte er ein Turmendspiel mit Minusbauer Unentschieden halten.
Die mehrfache Deutsche Meisterin Melanie Ohme spielte danach gegen elf Gegner, darunter Julius Muckle, Ralf Kissel und Andreas Gypser. Die sympathische Psychlogie-Absolventin bot an, dass die Gegner statt wie üblich mit Schwarz auch die weißen Steine wählen konnten, was wir aber alle nicht wahrnahmen- denn zumindest Julius und Andreas hatten sich auf Schwarz vorbereitet.
Ralf kam in einem selten gespielten Abspiel der französischen Verteidigung schnell in eine passive Position und musste einen Turm geben und verlor die Partie. Bei Andreas kam das Giuco Piano aufs Brett.  Nach einem laut Theorie ungenauen Zug von Weiß ging die Initiative auf Schwarz über, allerdings auf Kosten einer geschwächten schwarzen Königsstellung. Die Stellung fühlte sich angenehmer zu spielen an für Schwarz, wobei Sfr. Fritz 13 die Position meist nah am Ausgleich einschätzt. Schließlich konnte Andreas einen Bauern gewinnen. Da der schwarze König aber- mit den Damen noch auf dem Brett- so ungeschützt stand, war lange Zeit nicht klar, ob die Partie zu gewinnen war oder doch Remis enden sollte. Nach dreieinhalb Stunden machte Melanie Ohme im Damenendspiel dann aber einen Fehler und  Andreas konnte mit seinem König in die weiße Stellung eindringen und weitere Bauern einsammeln- Schwarz gewann nach 69 Zügen.
Julius kam gut aus der Eröffnung und hatte eine leichte Initiative. Ein Remisangebot lehnte seine Gegnerin allerdings ab. Später bot sie ihm dann Remis an, da wollte Julius dann in gut spielbarer Stellung allerdings nicht mehr (guter Kampfgeist!). Schliesslich gewann er am Damenflügel in einem Springer-gegen- Läufer Endspiel einige Bauern und ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen.
Melanie Ohme hat, auch wenn sie gegen uns Punkte lassen musste, insgesamt klar gewonnen. sie verlor lt. Morgenweb eine weitere Partie, und gab noch ein Remis bei sieben Siegen ab.
Das Simultan war ein schönes Event mit vielen Zuschauern die beim Besuch des Schlossfestes vorbeischauten und kibitzten- eine schöne Werbung für das Schach.

Endstand Stadtmeisterschaft Blitzturnier und Fortschrittstabelle

Stadtmeisterschaft Ludwigshafen

Blitzturnier (11 Runden CH, 5 min pro Person)

Rangliste:  Stand nach der 11. Runde 
RangTeilnehmerTitelTWZAtVerein/OrtLandSRVPunkteBuchhSoBerg
1. Belkhodja,Slim GM 2432 M SC Caissa Schwa TUN 9 1 1 9.5 71.5 58.75
2. Chernov,Vadim IM 2450 M SK 1962 Ladenbu ROU 8 2 1 9.0 71.5 54.75
3. Bruch,Jochen FM 2191 M SK 1912 Ludwigs GER 7 3 1 8.5 72.0 52.00
4. Volodin,Ivan FM 2266 M SK 1879 HD-Hand RUS 8 1 2 8.5 67.5 46.75
5. Lang,Torsten FM 2338 M SK Landau GER 7 2 2 8.0 64.5 37.75
6. Lambert,Andreas   2140 M SK 1912 Ludwigs GER 4 5 2 6.5 63.5 30.00
7. Herm,Marcel   1965 M SC 1922 Ketsch GER 5 2 4 6.0 65.0 24.25
8. Firat,Kaan   1730 M SK Hemsbach GER 5 2 4 6.0 62.5 26.00
9. De Silva,Joel Nie   1915 M SK Mannheim-Lin GER 6 0 5 6.0 61.0 23.50
10. Esswein,Karlheinz   2034 M SK 1912 Ludwigs GER 5 1 5 5.5 63.0 20.75
11. Muckle,Julius   1829 M SK 1912 Ludwigs GER 4 2 5 5.0 68.5 24.50
12. Scheiblauer,Heinr   2190 M TSG Mutterstadt GER 4 2 5 5.0 63.0 18.25
13. Dickel,Gisbert   1982 M SK Chaos Mannhe GER 5 0 6 5.0 63.0 16.50
14. Uhrig, Udo   1691   vereinslos   3 3 5 4.5 50.0 16.25
15. Mrvicin,Marin   1940 M SC 1924 Lampert GER 4 1 6 4.5 48.5 14.50
16. Schott,Reimund   2001 M SK 1879 HD-Hand FRA 3 1 7 3.5 52.5 11.00
17. Dincher,Wolfgang   1768 M Post SV Neustad   3 1 7 3.5 48.0 9.50
18. Muckle,Richard   1536 M SK 1912 Ludwigs GER 3 0 8 3.0 47.0 9.00
19. Fischer,Reinhardt   1699 M SK 1912 Ludwigs   2 1 8 2.5 49.5 10.50

 

 

 

Stadtmeisterschaft Ludwigshafen

Fortschrittstabelle Blitzturnier (11 Runden CH, 5 min pro Person)

Fortschrittstabelle:  Stand nach der 11. Runde   (nach Rangliste)
Nr.TeilnehmerELONWZ1234567891011PunkteBuchhSoBerg
1. Belkhodja,Slim 2432 2426 7s1 6w1 5s1 2w1 3s½ 9w1 4s0 13w1 12s1 8w1 11s1 9.5 71.5 58.75
2. Chernov,Vadim 2450 2401 13w1 10s1 4w1 1s0 11w1 3s1 5w½ 8s1 6w½ 7s1 12w1 9.0 71.5 54.75
3. Bruch,Jochen 2191 2187 11w½ 12s1 6w1 4s1 1w½ 2w0 10s1 7w1 5s½ 9s1 13w1 8.5 72.0 52.00
4. Volodin,Ivan 2266 2218 9s1 16w1 2s0 3w0 19s1 7w1 1w1 5s1 13s1 10w1 6s½ 8.5 67.5 46.75
5. Lang,Torsten 2338 2289 15w1 14s1 1w0 11s1 10w1 8s1 2s½ 4w0 3w½ 17s1 16w1 8.0 64.5 37.75
6. Lambert,Andreas 2140 2109 18w1 1s0 3s0 16w1 14w½ 10s½ 12w1 11s½ 2s½ 15w1 4w½ 6.5 63.5 30.00
7. Herm,Marcel 1965 1933 1w0 18s1 14w1 12s½ 8w½ 4s0 9w1 3s0 15s1 2w0 17w1 6.0 65.0 24.25
8. Firat,Kaan 1730 1695 12w½ 11s0 13w1 15s1 7s½ 5w0 14s1 2w0 16w1 1s0 + 6.0 62.5 26.00
9. De Silva,Joel Nie 1915 1926 4w0 13s1 10w0 17s1 12w1 1s0 7s0 + 11w1 3w0 19s1 6.0 61.0 23.50
10. Esswein,Karlheinz 2034 1945 17s1 2w0 9s1 19w1 5s0 6w½ 3w0 12s0 + 4s0 18w1 5.5 63.0 20.75
11. Muckle,Julius 1829 1843 3s½ 8w1 16s1 5w0 2s0 14w1 13s0 6w½ 9s0 + 1w0 5.0 68.5 24.50
12. Scheiblauer,Heinr 2190 2135 8s½ 3w0 17s1 7w½ 9s0 18w1 6s0 10w1 1w0 19s1 2s0 5.0 63.0 18.25
13. Dickel,Gisbert 1982 1908 2s0 9w0 8s0 + 15w1 19s1 11w1 1s0 4w0 18w1 3s0 5.0 63.0 16.50
14. Uhrig, Udo   1691 + 5w0 7s0 18w1 6s½ 11s0 8w0 19s½ 17w½ 16s1 15w0 4.5 50.0 16.25
15. Mrvicin,Marin 1940 1736 5s0 17w1 19s0 8w0 13s0 + 18w1 16s½ 7w0 6s0 14s1 4.5 48.5 14.50
16. Schott,Reimund 2001 1936 19w1 4s0 11w0 6s0 18s0 17w1 + 15w½ 8s0 14w0 5s0 3.5 52.5 11.00
17. Dincher,Wolfgang   1768 10w0 15s0 12w0 9w0 + 16s0 19w1 18s1 14s½ 5w0 7s0 3.5 48.0 9.50
18. Muckle,Richard 1536 1160 6s0 7w0 + 14s0 16w1 12s0 15s0 17w0 19w1 13s0 10s0 3.0 47.0 9.00
19. Fischer,Reinhardt   1699 16s0 + 15w1 10s0 4w0 13w0 17s0 14w½ 18s0 12w0 9w0 2.5 49.5 10.50

Stadtmeisterschaft Ludwigshafen: Endstand und Inoffizielle DWZ Auswertung

Stadtmeisterschaft Ludwigshafen 2013

Rangliste:  Stand nach der 7. Runde 
RangTeilnehmerTitelTWZAtVerein/OrtLandSRVPunkteBuchhSoBerg
1. Chernov,Vadim IM 2450 M SK 1962 Ladenbu ROU 5 2 0 6.0 28.5 23.25
2. Herm,Marcel 1965 M SC 1922 Ketsch GER 4 3 0 5.5 28.0 21.25
3. Dushatskiy,Fedor 2182 M SV Hockenheim GER 4 2 1 5.0 28.0 17.75
4. Lambert,Andreas 2140 M SK 1912 Ludwigs GER 3 2 2 4.0 28.0 13.50
5. Becker,Ralf 1868 M SF Rot 71 GER 3 2 2 4.0 27.0 12.25
6. Dickel,Gisbert 1982 M Schachhaus Ludw GER 4 0 3 4.0 27.0 12.00
7. Uhrig, Udo 1691 M 3 2 2 4.0 23.0 12.00
8. Hilsansky,Olaf 1301 M SC Eppelheim e. 3 2 2 4.0 22.0 11.00
9. Meusel,Rolf 1896 M SK 1879 HD-Hand GER 3 1 3 3.5 31.0 13.00
10. Firat,Kaan 1730 M SK Hemsbach GER 3 1 3 3.5 30.0 12.75
11. Haag,Günter 2030 M TSG Mutterstadt GER 2 2 3 3.0 26.5 9.00
12. Jessl,Ingo 1556 M SC Eppelheim e. 2 2 3 3.0 21.0 6.50
13. Fischer,Reinhardt 1699 M SK 1912 Ludwigs 3 0 4 3.0 19.0 4.50
14. Beyer,Thomas 1536 M SK 1912 Ludwigs 3 0 3 3.0 19.0 4.00
15. Kauer, Thomas 1200 M 2 1 4 2.5 20.0 3.75
16. Frantzke,Helmut 1844 * SC Bad Dürkheim GER 2 0 0 2.0 26.0 6.00
17. Neeman,David 1463 M Schachhaus Ludw 1 2 4 2.0 21.0 2.75
18. Geisert,Bernd 1696 M SC Bellheim GER 0 3 4 1.5 20.0 2.25
19. Mallet, Serge 1200 M 0 1 6 0.5 19.0 0.75

 

 

Stadtmeisterschaft Ludwigshafen 2013

Inoffizielle Turnierauswertung nach  D W Z
Nr.TeilnehmerTit.AtRoNivWWenE/JRhXRnDiff
1. Chernov,Vadim IM M 2401 1889 6.0 6.60 7 30 / 15 2198 2389 -12
2. Dushatskiy,Fedor M 2068 1881 5.0 4.69 7 30 / 15 2039 2074 6
3. Lambert,Andreas M 2109 1808 4.0 5.27 7 30 / 15 1858 2082 -27
4. Haag,Günter M 1910 1797 3.0 4.35 7 28 / 15 1747 1880 -30
5. Dickel,Gisbert M 1908 1682 4.0 5.11 7 28 / 15 1732 1883 -25
6. Herm,Marcel M 1933 1864 5.5 4.12 7 18 / 5 2094 1976 43
7. Meusel,Rolf M 1786 1857 3.5 3.02 7 25 / 15 1857 1797 11
8. Becker,Ralf M 1724 1879 4.0 2.37 7 24 / 15 1929 1766 42
9. Frantzke,Helmut * 1628 1554 2.0 1.09 2 22 / 15 1658 30
10. Firat,Kaan M 1695 1876 3.5 2.38 7 11 / 5 1876 1744 49
11. Geisert,Bernd M 1332 1612 1.5 1.96 7 18 / 15 1382 1318 -14
12. Fischer,Reinhardt M 1699 1559 3.0 4.51 7 23 / 15 1509 1659 -40
13. Uhrig, Udo M 1691 1616 4.0 3.89 7 23 / 15 1666 1693 2
14. Jessl,Ingo M 1556 1625 3.0 3.09 7 21 / 15 1575 1554 -2
15. Beyer,Thomas M 1536 1519 3.0 3.23 6 21 / 15 1519 1530 -6
16. Neeman,David M 1463 1508 2.0 3.23 7 20 / 15 1350 1427 -36
17. Hilsansky,Olaf M 1301 1620 4.0 1.46 7 18 / 15 1670 1382 81
18. Kauer, Thomas M 1200 1475 1.5 1.33 6 17 / 15 1282 1205 5
19. Mallet, Serge M 1200 1501 0.5 1.30 7 18 / 15 1079 1175 -25

Stadtmeisterschaft Ludwigshafen: Einzelergebnisse der Runden 1 bis 7

Stadtmeisterschaft Ludwigshafen 2013

Paarungsliste der 1. Runde  
TischTNrTeilnehmerTitePunkte-TNrTeilnehmerTitePunkteErgebnisAt
1 1. Chernov,Vadim IM () - 10. Firat,Kaan   () 1 - 0  
2 11. Geisert,Bernd   () - 2. Dushatskiy,Fedor   () 0 - 1  
3 3. Lambert,Andreas   () - 12. Fischer,Reinhard   () 1 - 0  
4 13. Uhrig, Udo   () - 4. Haag,Günter   () ½ - ½  
5 5. Dickel,Gisbert   () - 14. Jessl,Ingo   () 1 - 0  
6 16. Neeman,David   () - 6. Herm,Marcel   () 0 - 1  
7 7. Meusel,Rolf   () - 17. Hilsansky,Olaf   () 1 - 0  
8 18. Mallet, Serge   () - 8. Becker,Ralf   () 0 - 1  
9 9. Frantzke,Helmut   () - 19. Kauer, Thomas   () 1 - 0  

Stadtmeisterschaft Ludwigshafen 2013

Paarungsliste der 2. Runde  
TischTNrTeilnehmerTitePunkte-TNrTeilnehmerTitePunkteErgebnisAt
1 6. Herm,Marcel   (1) - 1. Chernov,Vadim IM (1) ½ - ½  
2 2. Dushatskiy,Fedor   (1) - 7. Meusel,Rolf   (1) ½ - ½  
3 8. Becker,Ralf   (1) - 3. Lambert,Andreas   (1) ½ - ½  
4 9. Frantzke,Helmut   (1) - 5. Dickel,Gisbert   (1) 1 - 0  
5 4. Haag,Günter   (½) - 11. Geisert,Bernd   (0) 1 - 0  
6 10. Firat,Kaan   (0) - 13. Uhrig, Udo   (½) 1 - 0  
7 12. Fischer,Reinhard   (0) - 16. Neeman,David   (0) 1 - 0  
8 14. Jessl,Ingo   (0) - 18. Mallet, Serge   (0) 1 - 0  
9 17. Hilsansky,Olaf   (0) - 15. Beyer,Thomas   (0) 1 - 0  
10 19. Kauer, Thomas   (0) - 20. spielfrei   (0) + - -  

Stadtmeisterschaft Ludwigshafen 2013

Paarungsliste der 3. Runde  
TischTNrTeilnehmerTitePunkte-TNrTeilnehmerTitePunkteErgebnisAt
1 1. Chernov,Vadim IM (1½) - 8. Becker,Ralf   (1½) 1 - 0  
2 3. Lambert,Andreas   (1½) - 2. Dushatskiy,Fedor   (1½) 0 - 1  
3 7. Meusel,Rolf   (1½) - 4. Haag,Günter   (1½) 1 - 0  
4 5. Dickel,Gisbert   (1) - 6. Herm,Marcel   (1½) 0 - 1  
5 14. Jessl,Ingo   (1) - 10. Firat,Kaan   (1) 0 - 1  
6 19. Kauer, Thomas   (1) - 12. Fischer,Reinhard   (1) 0 - 1  
7 13. Uhrig, Udo   (½) - 17. Hilsansky,Olaf   (1) ½ - ½  
8 11. Geisert,Bernd   (0) - 16. Neeman,David   (0) ½ - ½  
9 15. Beyer,Thomas   (0) - 18. Mallet, Serge   (0) 1 - 0  

Stadtmeisterschaft Ludwigshafen 2013

Paarungsliste der 4. Runde  
TischTNrTeilnehmerTitePunkte-TNrTeilnehmerTitePunkteErgebnisAt
1 2. Dushatskiy,Fedor   (2½) - 1. Chernov,Vadim IM (2½) ½ - ½  
2 6. Herm,Marcel   (2½) - 7. Meusel,Rolf   (2½) 1 - 0  
3 10. Firat,Kaan   (2) - 12. Fischer,Reinhard   (2) 1 - 0  
4 17. Hilsansky,Olaf   (1½) - 3. Lambert,Andreas   (1½) 0 - 1  
5 4. Haag,Günter   (1½) - 8. Becker,Ralf   (1½) 0 - 1  
6 15. Beyer,Thomas   (1) - 5. Dickel,Gisbert   (1) 0 - 1  
7 19. Kauer, Thomas   (1) - 13. Uhrig, Udo   (1) 0 - 1  
8 16. Neeman,David   (½) - 14. Jessl,Ingo   (1) ½ - ½  
9 18. Mallet, Serge   (0) - 11. Geisert,Bernd   (½) ½ - ½  

Stadtmeisterschaft Ludwigshafen 2013

Paarungsliste der 5. Runde  
TischTNrTeilnehmerTitePunkte-TNrTeilnehmerTitePunkteErgebnisAt
1 2. Dushatskiy,Fedor   (3) - 6. Herm,Marcel   (3½) 0 - 1  
2 1. Chernov,Vadim IM (3) - 3. Lambert,Andreas   (2½) 1 - 0  
3 7. Meusel,Rolf   (2½) - 10. Firat,Kaan   (3) 1 - 0  
4 8. Becker,Ralf   (2½) - 5. Dickel,Gisbert   (2) 0 - 1  
5 12. Fischer,Reinhard   (2) - 13. Uhrig, Udo   (2) 0 - 1  
6 14. Jessl,Ingo   (1½) - 17. Hilsansky,Olaf   (1½) ½ - ½  
7 4. Haag,Günter   (1½) - 15. Beyer,Thomas   (1) 1 - 0  
8 11. Geisert,Bernd   (1) - 19. Kauer, Thomas   (1) ½ - ½  
9 18. Mallet, Serge   (½) - 16. Neeman,David   (1) 0 - 1  

Stadtmeisterschaft Ludwigshafen 2013

Paarungsliste der 6. Runde  
TischTNrTeilnehmerTitePunkte-TNrTeilnehmerTitePunkteErgebnisAt
1 6. Herm,Marcel   (4½) - 10. Firat,Kaan   (3) ½ - ½  
2 7. Meusel,Rolf   (3½) - 1. Chernov,Vadim IM (4) 0 - 1  
3 5. Dickel,Gisbert   (3) - 2. Dushatskiy,Fedor   (3) 0 - 1  
4 13. Uhrig, Udo   (3) - 8. Becker,Ralf   (2½) 0 - 1  
5 3. Lambert,Andreas   (2½) - 4. Haag,Günter   (2½) ½ - ½  
6 12. Fischer,Reinhard   (2) - 14. Jessl,Ingo   (2) 0 - 1  
7 16. Neeman,David   (2) - 17. Hilsansky,Olaf   (2) 0 - 1  
8 15. Beyer,Thomas   (1) - 11. Geisert,Bernd   (1½) 1 - 0  
9 19. Kauer, Thomas   (1½) - 18. Mallet, Serge   (½) 1 - 0  

Stadtmeisterschaft Ludwigshafen 2013

Paarungsliste der 7. Runde  
TischTNrTeilnehmerTitePunkte-TNrTeilnehmerTitePunkteErgebnisAt
1 8. Becker,Ralf   (3½) - 6. Herm,Marcel   (5) ½ - ½  
2 1. Chernov,Vadim IM (5) - 4. Haag,Günter   (3) 1 - 0  
3 10. Firat,Kaan   (3½) - 2. Dushatskiy,Fedor   (4) 0 - 1  
4 13. Uhrig, Udo   (3) - 7. Meusel,Rolf   (3½) 1 - 0  
5 14. Jessl,Ingo   (3) - 3. Lambert,Andreas   (3) 0 - 1  
6 17. Hilsansky,Olaf   (3) - 18. Kauer, Thomas   (2½) 1 - 0  
7 11. Geisert,Bernd   (1½) - 5. Dickel,Gisbert   (3) 0 - 1  
8 16. Neeman,David   (2) - 15. Beyer,Thomas   (2) 0 - 1  
9 19. Mallet, Serge   (½) - 12. Fischer,Reinhard   (2) 0 - 1  

Impressionen vom Walzmühl-Open 2013

.